Sie befinden sich hier: Start |Texte |

Artikel

BaWü: Veranstaltungsberichte - 23.05.19

Baden-Württemberg: Bericht über TACHELES Diskussionsreihe - Desintegriert euch!

Von: Dr. Udo Kauß, Jakob Bach

Bericht von einem Vortrag am 16.05.2019 in Freiburg im Rahmen der TACHELES Diskussionsreihe

In: Mitteilungen 238 (1/2019), S. 17

Im Rahmen der Vortragsreihe TACHELES der Humanistischen Union Baden-Württemberg und des Instituts für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen (AKJ) fand eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Desintegriert Euch! Ein Leitfaden gegen die Leitkultur" statt. Unser Referent Max Czollek ist dreißig, jüdisch und wütend. Denn hierzulande herrschen seltsame Regeln: Ein guter Migrant ist, wer aufgeklärt über Frauenunterdrückung, Islamismus und Demokratiefähigkeit spricht. Ein guter Jude, wer stets zu Antisemitismus, Holocaust und Israel Auskunft gibt. Dieses Integrationstheater stabilisiert das Bild einer geläuterten Gesellschaft - während eine völkische Partei Erfolge feiert. Das kann einen wahrhaft umtreiben. Max Czollek entfacht mit seiner Streitschrift "Desintegriert Euch!" ausgehend von der bislang nur innerjüdischen Diskussion um das Verhältnis von Juden in und mit Deutschland und den Deutschen eine Diskussion darüber hinaus - eine Diskussion um den Umgang mit dem vermeintlich oder tatsächlich Fremden in unserem Land. Die AfD stört uns durch ihren teils unverhohlenen, teils verbrämten Rassismus in unserer Willkommenskultur. Max Czolleks setzt mit seiner Schrift einen verblüffenden Denkanstoß, der die Debatte um Integration und Zugehörigkeit verändert - ein wildes Zeugnis nicht nur der jüdischen Szene, und zugleich eine Attacke gegen die Vision einer alleinseligmachenden Leitkultur. Und damit sind wir mittendrin im bundesdeutschen Alltag.
Max Czolleks Streitschrift entwirft eine Strategie, das - wie er es nennt - "Theater" der Einvernehmlichkeiten zu beenden: Durch Desintegration. Dieses furios streitbare Buch ist die Polemik der Stunde, schreibt der Verlag, und wird sie wohl auf Dauer sein und sein müssen. Der Vortrag ist abrufbar unter: Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=N_NxH1lRqUc Audio-Download (OGG, 74 MB): http://cloud.hum-union.de/index.php/s/Bi2PaG70taBS4Sq Video-Download (MKV, 868 MB): http://cloud.hum-union.de/index.php/s/BmiOAPLuoDv8XOZ

Aktuelle Veranstaltungen:

Keine Beiträge zu diesem Thema vorhanden.